Bestellen bei Banggood, erste Erfahrungen (updated)

Sucht man nach Bauteilen und Zubehör für Quadcopter oder schaut Reviews auf Youtube, so stolpert man fast permanent über ein und den selben Online Shop: Banggood.com.

Banggood, mit Sitz in Guangzhou, ist ein chinesischer Online Shop, der sich vor allem auf die Bereiche Technik, RC-Modellbau, Gadgets spezialisiert hat. Was den Shop so interessant macht, sind seine große Auswahl an Produkten und die äußerst attraktiven Preise.

Bestellen im Nicht-EU Ausland ist für mich prinzipiell kein Problem, in Hongkong habe ich schon so einiges an Bargeld liegen lassen. Da Banggood aber ein echter „Chinesen Shop“ ist und ich bei schlechten Website-Übersetzungen generell schnell misstrauisch werde, hab ich zuerst ein bisschen Recherchiert und mir eine Meinung gebildet, ob sich der Einkauf bei Banggood lohnt, oder ob ich doch lieber bei meinen bekannten Händlern bleiben sollte.

Bei Pandacheck konnte ich einige Rezessionen verschiedener Nutzer lesen, im großen und ganzen recht gemischte Erfahrungen.

Bemängelt wurden vorwiegend Service, Zustand der Artikel und Versandzeiten.

Schlussendlich hab ich dann doch bei Banggood bestellt, da ich alle nötigen Artikel mit einer Bestellung importieren konnte und nicht in mehreren Shops gleichzeitig bestellen musste.

Der Bestellvorgang an und für sich ist absolut unkompliziert. Ich habe vor allem auf die Lagerbestands-Anzeige geachtet, dass auch alle Artikel wirklich sofort lieferbar sind. Es gibt jedoch einige Berichte, die sagen, dass diese Anzeige oft nicht richtig ist und Artikel trotzdem nicht lagernd sind.

Als Versandart habe ich „Priority Direct Mail“ gewählt, welcher in „7-10 Werktagen“ mir mein Paket liefern sollte. Diese Versandart hatte mich ganze 2,33€ gekostet. Zusätzlich habe ich noch die Versandversicherung dazu gebucht, für weitere 2,81€. Sicher ist sicher.

Bildschirmfoto 2017-08-29 um 09.01.53

Bestellt hatte ich am 15.10. am Vormittag, am Tag darauf, ein Sonntag, kam bereits die Versandbestätigung inkl. Trackingnummer. Das kam mir schon ein wenig seltsam vor. Entweder arbeiten diese Chinesen rund um die Uhr und auch am Sonntag oder es handelte sich einfach um eine falsche oder im vorraus vergeben Nummer.

Nachdem sich drei Tage lang der Status des Paketes nicht veränderte, wurde meine Skepsis immer größer und ich schrieb Banggood eine Email. Eine Antwort bekam ich sogleich am nächsten Tag mit der Info, dass das Paket heute (18.10.) von PostNL versendet wurde und, dass die Zustellung 7-25 Tage dauern kann. Im selben Zeitraum klingelte meine Tracking App und meldete, dass das Paket „pre-advised“ sei. Der Status aktualisierte sich dann am 21.10. erneut und das Paket war scheinbar „in transit“. 7-25 Tage, nicht gerade das, was mir die Website bei der Bestellung vorhergesagt hatte.

Die Kommunikation mit Banggood lief also recht unkompliziert ab, auf meine Frage bekam ich eine recht informative Antwort, mit der ich anfangs nicht wirklich gerechnet hatte. Wenn man sein Paket schnellstmöglich erhalten möchte, sollte man vielleicht in den sauren Apfel beißen und den Versand per EMS wählen.

Nun bleibt abzuwarten, bis das Paket eintrifft. Ich update diesen Beitrag, sobald das Paket da ist und ich die Ware inspiziert habe.

Update 02.11.2016
Am 31. Oktober kam das Paket dann schlussendlich an, gerade rechtzeitig zum anstehenden Feiertag. Zugestellt wurde es mit der Österreichischen Post, ohne Zoll und Spesen. Das Paket wurde von einer Postbox aus den Niederlanden aus versendet.

Vom Bestelldatum bis zur Ankunft des Paketes sind also 16 Tage vergangen – länger, als auf der Homepage angegeben, jedoch frei von Zoll und Spesen und das bei sehr günstigen Versandkosten.

Der Inhalt der Bestellung war komplett und in einwandfreiem Zustand. Das Paket war sehr gut verpackt und gegen Beschädigungen geschützt (dicke Schaumstoffpolsterung).

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und werde wieder bei Banggood bestellen.

Kommentar

Zu diesem Beitrag wurde noch kein Kommentar verfasst.

Schreibe einen Kommentar